Höre auf … 7 Dinge die uns hindern

Es ist Zeit für Veränderungen. Für neue Wege. Für Mut. Für Rückgrat. Genug gewartet. Genug. Verdammt noch mal genug. Es reicht. Wir sollten nie aufhören anzufangen. Nie.

Wir können die Zeit nicht zurückdrehen und völlig neu anfangen, aber wir können jederzeit anfangen, auf ein neues Ende hinzuarbeiten. (Maria Robinson)

Maria Robinson bringt es perfekt auf den Punkt. Wir können nicht zurück auf Start. Das Level neu starten. Das Spiel läuft. Es läuft. Mit oder ohne uns. Es läuft.
Es geht nur um eins: Sind wir passive oder aktive Spieler in diesem Spiel?

Wir wollen Euch ermutigen euren Weg zu gehen. Im Training. Im Leben. Wir geben keine Richtung vor. Wir geben Euch Impulse. Werte. Durch das Level müsst ihr euch kämpfen. Wir unterstützen euch.

Diese 7 Dinge könnten Euch eventuell auf eurem Weg hindern:

Nummer 1: Höre auf vor deinen Problemen weg zu laufen
Stell dich Ihnen. Stell dich Ihnen. Einfach ist das nicht. Auf keinen Fall. Wenn du es aber nicht tust, wird es auch nicht besser. Es verzögert sich nur. Deshalb, aufstehen, Problem anpacken, Problem lösen. Weiter gehen.

Nummer 2: Höre auf dich selbst zu belügen
Sei ehrlich zu dir. Sei einfach ehrlich zu dir. Mach dir nichts vor. Lebe in keiner Traumwelt.

Nummer 3: Höre auf jemand anderes sein zu wollen
Sei du. Sei du selbst. Höre auf irgendjemand zu sein der du nicht bist. Hör auf dich zu belügen (Nummer 2). Du bist, wie du bist. Das ist gut so. Du musst nicht irgendwas vorgeben. Menschen mögen dich, weil du bist, wie du bist. Es wird immer jemand geben der schöner oder stärker ist wie du – na und? Scheißegal, diese Person ist aber nicht du. Du musst deine eigene Schönheit entfalten.

Nummer 4: Höre auf in der Vergangenheit zu leben
Hör auf dich an die Vergangenheit zu klammern. Vergangen ist vergangen. Daraus kannst du nur noch lernen. Mehr nicht. Wenn du weiter kommen willst, kannst du nicht in der Vergangenheit leben. Du musst nach vorne Blicken. Altes Abschließen, daraus lernen und weiter gehen.

Nummer 5: Höre auf Angst vor Fehlern zu haben
Verdammt noch mal wir sind Menschen. Fehler sind menschlich. So ist das. Wenn wir keine Fehler machen, würden wir nichts lernen. Das ist doch das Schöne daran. Wir sollten es positiv sehen. Fehler bringen uns weiter.

Nummer 6: Höre auf gegen jeden zu kämpfen.
Höre auf dir Sorgen zu machen, was andere wohl besser machen könnten als du. Es geht nicht um andere. Es ist ein Kampf zwischen Dir und Dir. Das wird deinen Erfolg ausmachen. Versuche jeden Tag besser zu sein, als du gestern warst. Nicht als irgendjemand.

Nummer 7: Höre auf damit, andere verantwortlich zu machen
Es ist dein Leben. Deine Verantwortung. Wir müssen Entscheidungen treffen. Nur wir selbst. Wir müssen es tun. Wir können unsere Verantwortung nicht immer abgeben an andere. Wir müssen uns gerade machen. Verantwortung abgeben kann jeder. Das ist keine Leistung. Das ist pure Schwäche. Auf eurem Weg werdet ihr solche Menschen treffen. Seit stärker als diese. Seit stärker. Wir bleiben stehen, wenn der Wind weht. Der Rest fällt.

Seine eigene Natur vollständig zu verwirklichen – das ist es, wozu jeder von uns da ist. (Oscar Wilde)

Daniel

Keine verdammten Ausreden mehr!

Trage jetzt deine E-Mail-Adresse unten ein und erhalte sofort das kostenlose Eisenhelden-Startpaket und regelmäßige Updates nur für E-Mail-Abonnenten!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

zurück